Die Gesundheit der Kinder – Teil 1

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Thüringer Theresia sagt:

    Die Beiträge sind einfach spitze danke warte schon sehnsüchtig auf den nächsten danke
    Welche Nudeln soll man essen, wenn Kinder kein Weizenmehl und Dinkelmehl essen sollen? etwa Hartweizen?
    Liebe Grüße Thüringer Theresia

  2. Karin sagt:

    Danke für die Blumen 🙂
    Mit den Nudeln ist das so eine Sache. Das eine Problem ist die befeuchtende Wirkung von Weizen. Die hängt zu einem großen Teil wohl am Gluten, jedenfalls kann man beobachten, dass die TCM Getreidesorten als befeuchtend einstuft, wenn sie viel Gluten enthalten. Die befeuchtende Wirkung ist bei Hartweizen (aus dem italienische Nudel normalerweise gemacht werden), Kamut oder Dinkel sicher etwas geringer als bei Weizen, aber Getreidesorten, die NICHT befeuchten sind das alles nicht. Da müsste man auf Hirse, Gerste, Amaranth, Buchweizen, Reis oder auch Roggen ausweichen. Das andere Problem ist die Verarbeitung zu Mehl, wodurch die Kohlenhydrate einfach zu schnell aufgenommen werden können. In der TCM spricht man hier von einem übermäßigen süßen Geschmack, der die Milz schwächt. Da hilft es dann, die Nudel al dente zu kochen, also mit Biss. Das allerbeste wäre aber, die Getreide so oft wie möglich im ganzen Korn zu kochen, also Hirsebratlinge, Gersteneintopf oder Risotto statt Brot und Nudel.
    Liebe Grüße! Karin

  3. Tania sagt:

    Hallo Karin,
    Danke für deine Artikel, sie sind immer sehr interessant.
    Ich habe mich in letzter Zeit erneut mit der TCM befasst und immer stoße ich auf ein Wiederspruch mit einer Ernährungsweise mit der ich befreundet bin, die Rohkost.
    Letzten Winter habe ich täglich Zitrusfrüchtensaft und frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte in unserer Ernährung eingeführt, ich wollte uns eine tägliche Vitaminbombe gönnen aber das Resultat war ein konstanter Friergefühl und wiederkehrende Verkühlungen, speziell für mich und meiner Tochter. Mein Mann hat diese Nachteile weniger erlitten. Die Frage: Wo soll ich den Vitamin-C-Schub holen wenn Zitrusfrüchte und Kiwi so kühlend wirken? Oder ist er in deiner Hinsicht nicht so wichtig?
    Danke
    Tania

  4. Karin sagt:

    Ciao Tania, das Problem bei Obst- und Gemüsesäften ist eben, dass sie meistens relativ stark kühlen. Das heißt nicht, dass sie nicht gesund sind! Ich empfehle sehr oft solche Säfte, wenn es darum geht, Hitze auszuleiten oder Blut und Yin aufzubauen. Aber wenn schon wenig Wärme da ist, sind diese Säfte und Rohkost ganz allgemein nicht zu empfehlen. Dein Mann hat wahrscheinlich ein stärkeres Yang (ist bei Männern recht häufig) und spürt deshalb weniger. Wegen der Vitamine brauchst du dir keine großen Sorgen zu machen. Vitamine sind auch in anderen, wärmenden Nahrungsmitteln enthalten, Vitamin C zum Beispiel in vielen Kohlsorten und in Paprika. Sagen wir es mal so: es ist für deinen Körper nicht von Vorteil, wenn er viel Vitamin C bekommt, dafür aber auskühlt, ständig gegen Erkältungen kämpfen muss und die Verdauung auf Grund des schwachen Yang nicht mehr richtig funktioniert. Wenn du trotzdem Säfte konsumieren willst, würde ich dir raten, etwas Ingwer unterzumischen oder den Saft wenigstens vor dem Trinken zu wärmen.

    Liebe Grüße Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.