Die chinesische Heilküche

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Liebe Karin, generell habe ich den Eindruck, dass sich in der TCM jahrtausendelang gesammeltes Wissen und Weisheit finden. Wie aber passt das mit Medienberichten zusammen, nach denen die afrikanischen Nashörner v.a. deswegen so gefährdet sind, weil die Hörner in der TCM als Heil- und Potenzmittel verwendet werden?
    Des weiteren würde mich interessieren – falls Du was dazu schrieben kann – ob in der TCM einen Zusammenhang zwischen Essen und Kopfschmerzen beschrieben wird. LG Marlene

  2. Karin sagt:

    Liebe Marlene, die Chinesische Medizin ist in der Tat eine Schatzkiste voller Wissen und Weisheit, wie im übrigen das überlieferte Wissen vieler anderer Völker und Zivilisationen. Das bedeutet aber nicht, dass 1.300.000.000 heutige Chinesen wissend und weise sind. Vielen Chinesen geht nichts über die eigene Gesundheit, und darunter leiden unzählige Tiere, nicht nur die Nashörner. Die Tierliebe ist in China sowieso nicht so tief empfunden wie bei uns in Europa. Man kann sich aber durchaus für TCM begeistern und trotzdem China und den Chinesen kritisch gegenüberstehen. So wie man vielleicht Dante und Michelangelo liebt, aber deshalb nicht alles gutheißt, was heute in Italien so läuft.
    LG Karin

  3. Anonymous sagt:

    Danke für diese gut nachvollziehbare Antwort, Karin!