Leere, Fülle und der Weg dazwischen

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. LUCA FARINA sagt:

    Il grafico è FENOMENALE! Bellissimo!

  2. Karin sagt:

    Ciao Luca, allora se un giorno questa cosa con la medicina cinese non funzionasse più, posso sempre diventare grafica 😉

  3. Francesca Maldarelli sagt:

    Ciao Karin , brava è un articolo che riesce a sintetizzare e spiegare in modo molto semplice concetti che non lo sono per nulla. Continua così . Grazie, Francesca

  4. MarcoM sagt:

    Grazie Karin, ottimi spunti di riflessione!

  5. Valentina Ranzi sagt:

    Grazie Karin, interessantissimo! Avremo la speranza di leggere il tuo libro in italiano??

  6. Karin sagt:

    Grazie a tutti! Il mio primo libro è pronto in italiano (A tu per tu con la medicina cinese), è questione di qualche settimana al massimo 🙂
    Un caro saluto Karin

  7. Christine sagt:

    Vielen vielen Dank Karin, für diesen Artikel. Er hat mir sehr vieles klar aufgezeigt!!!

  8. Kati sagt:

    Liebe Karin,
    ich lese und höre all das was du so schreibst und erzählst wirklich gerne.
    Ich lese es auch gern immer wieder. Und ich verstehe/erfasse langsam und kontinuierlich mehr und mehr.
    Auch Deine Bücher sind in ihrer Klarheit schon große Schätze für mich geworden.
    Doch dieser Beitrag hier bringt es so auf den Punkt, dass sich beim Lesen sich Gehirn entspannte und endlich Antworten erhielt, deren Frage ich bisher nicht formulieren konnte.
    Herzlichen Dank dafür!
    Kati

  9. Karin sagt:

    Liebe Kati, herzlichen Dank für deine Rückmeldung! Das freut mich sehr

    Liebe Grüße
    Karin

  10. Ann-Sophie sagt:

    Guten Tag Frau Wallnoefer,
    erst gestern bin ich auf Ihre Seite gestoßen, bin aber schon jetzt begeistert. Ich fange nach einer Phase der psychischen sowie physischen Erschöpfung, in der ich sehr unregelmäßig gekocht und gleichzeitig “hart” körperlich gearbeitet habe, an, mich mit der Ernährung der TCM näher zu beschäftigen. Durch die andere Zubereitungsweise und auch Zutaten, die in der gängigen “europäischen” Küche ja kaum verwendet werden, habe ich einen ganz anderen Blickwinkel bekommen; koche jetzt (wieder) mit größerer Freude und habe regelrechte Geschmacksexplosionen. Das einzige Problem ist noch, dass ich eine höhere Kaloriendichte bräucht, aber durch die Erschöpfung kaum viel auf einmal essen kann.. aber da finde ich auch Lösungen.
    Ihre Texte sind aber so oder so bereits eine große Hilfe! Vielen Dank fürs Bereitstellen und das Teilen Ihres Wissens.

  11. Karin sagt:

    Guten Morgen Ann-Sophie, vielen Dank für Ihr Interesse. Nahrungsmittel mit viel Energie und Nährstoffen finden Sie (in dieser Reihenfolge) unter den Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs, den Nüssen und Samen, den Getreiden und Hülsenfrüchten, alles wenn möglich auch gekeimt.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Kochen und genießen
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.