011 Fleisch – ja oder nein?

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Edith Steinbichler sagt:

    Super, toller informativer Beitrag! Daumen hoch…so gut erklärt….

    War vor meinen Schwangerschaften einige Jahre begann mit hohem Rohkostanteil unterwegs. ( bei konstitutioneller Kältekonstitution, und eher schwächende Qi noch dazu)
    In der ersten Schwangerschaft war dann zusammengeräumt bei mir…. Schwindel, Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Schlaflosigkeit….und endloser Hunger auf Fleisch und Milchprodukte…. der Körper wußte schon was er wollte auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte….
    hatte dann auch noch nach den Schwangerschaften mit starken gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.
    Habe vor 3 Jahren dann mit meiner TCM Ausbildung begonnen und weiß jetzt was mir guttut….und langsam gehts mir auch körperlich wieder besser

  2. Anonymous sagt:

    Liebe Karin,
    der Beitrag zum Fleisch war sehr interessant und informativ. Ich finde, die chinesische Medizin sieht die Dinge ähnlich wie unser guter alter gesunder Hausverstand, bloß ein wenig anders ausgedrückt und vielleicht etwas genauer beobachtet.
    Mir kommt auch vor, dass man das richtige Maß auch in etwa spürt, wenn man sich angewöhnt, in den Körper reinzuhören.
    Liebe Grüße Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.