Selbsthilfe nach der TCM

Selbshilfemaßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin

Bildungshaus Kloster Neustift, Südtirol

Wünschen Sie Sich mehr Eigenverantwortung für Ihre Gesundheit? Sind Sie auf der Suche nach konkreten Ratschlägen, um begleitend zu einer medizinischen Therapie Ihre Gesundheit zu stärken und Ihre Befindlichkeit zu verbessern? Glauben Sie an die Kraft einer gesunden Lebensführung?

Die Traditionelle Chinesische Medizin erlaubt uns einen Einblick in natürliche Zusammenhänge rund um Gesundheit und Krankheit. Die Ratschläge und Techniken, welche in den einzelnen Seminaren dieser Reihe übermittelt werden, umfassen alle fünf Säulen der Chinesischen Medizin: Akupunktur und Tuinamassage, Heilkräuter- und Ernährungstherapie sowie Qigong. Im Rahmen jedes Seminars werden wir eine Mahlzeit gemeinsam zubereiten und dabei Speisen und Tees verkosten, die bei den jeweiligen Krankheiten oder Störungen besonders gut eingesetzt werden können. Finden Sie die Methoden, die für Sie am besten funktionieren und nehmen Sie sich ein Stück praktischer und erlebbar wohltuender Erfahrung mit in den Alltag.

Die Seminare dieser Reihe richten sich sowohl an betroffene Menschen und ihre Angehörigen und Helfer, als auch an alle jene, die im Bereich Gesundheit tätig sind.

Jedes Seminar kann einzeln gebucht werden, die Teilnahme am Info-Abend ist für alle Interessierten offen und nicht an die Anmeldung zu den Seminaren gebunden.

Infoabend: Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin

Mittwoch 4. September 2013

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wird als ein Medizinsystem vorgestellt, das den Menschen in seiner Ganzheit in den Mittelpunkt stellt. Der gesunde Organismus besitzt die Fähigkeit, sein inneres Gleichgewicht zu erhalten und wieder herzustellen. Krankheiten entstehen in Folge von Entgleisungen dieses inneren Gleichgewichtes.

Die TCM hat über die Jahrtausende Methoden entwickelt, um innere Ungleichgewichte zu erkennen und sie durch unterschiedliche therapeutische Maßnahmen wieder ins Lot zu bringen. Dadurch werden nicht nur Symptome beseitigt, sondern die Krankheit an der Wurzel bekämpft. Der Vortrag führt kurz in die fünf Säulen der Chinesischen Medizin ein: Akupunktur und Tuina (Massage), Heilkräuter- und Ernährungstherapie sowie Qigong.

Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen
Unterstützende Maßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
Sa. 14.09.2013

Im Bereich der Herz-Kreislauferkrankungen zielen die Selbsthilfemaßnahmen der TCM unter anderem auf eine Stärkung der Funktionen von Lunge und Herz durch Atem- und Qigongübungen, eine Verbesserung der Durchblutung durch Selbstmassage, den gezielten Einsatz von Nahrungsmitteln und Heilkräutern, sowie auf eine allgemeine Harmonisierung von Yin und Yang.

Schlafstörungen
Unterstützende Maßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
Sa. 14.12.2013

Können Sie schlecht ein- oder durchschlafen? Gesunder, tiefer und erholsamer Schlaf ist von großer Bedeutung für Gesundheit und Wohlbefinden. Zur Linderung von Schlafstörungen zielen die Selbsthilfemaßnahmen der TCM auf eine Beruhigung des Geistes durch Qigongübungen und den Einsatz von Heilkräutern und Nahrungsmitteln, sowie auf einen Ausgleich von Yin und Yang und eine Regulierung des Lebensrhythmus.

Müdigkeit, Überarbeitung, Burnout
Unterstützende Maßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
Sa. 15.2.2014

Bei Kopfschmerzen und Migräne zielen die Selbsthilfemaßnahmen der TCM auf die Harmonisierung von Meridianen und Akupunkturpunkten im Kopf- und Nackenbereich durch Selbstmassage, Qigong- und Bewegungsübungen. Verspannungen und Blockaden werden dadurch gelöst. Außerdem kann durch eine Anpassung der Ernährung und den Einsatz von Heilkräutern der Fluss von Qi und Blut auch von innen her reguliert werden.

Kopfschmerzen und Migräne 
Unterstützende Maßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
Sa. 29.3.2014

Haben sie wenig Energie, fehlt der Antrieb oder die Kraft? Fühlen Sie sich erschöpft und ausgebrannt? In der Chinesischen Medizin gibt es jahrtausendealtes Wissen darüber, wie die Energiereserven wieder aufgebaut werden können. Bei Müdigkeit und Überarbeitung kommen als Selbsthilfemaßnahmen der TCM Atem- und Qigongübungen zum Einsatz, ebenso wie die Stimulierung bestimmter Akupunkturpunkte durch Selbstmassage. Auch die Ernährung und der Einsatz von stärkenden Heilkräutern spielen hier eine große Rolle.

Prämenstruelles Syndrom (PMS), schmerzhafte Menstruation
Unterstützende Maßnahmen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
Fr. 30. Und Sa. 31.05.2014

Störungen vor oder während der Menstruation und eine schmerzhafte Regel sind nicht „normal“, sondern Zeichen von Ungleichgewichten und Blockaden des Qi-Flusses. Als Selbsthilfemaßnahmen der TCM sind in diesem Bereich Qigong und Selbsmassage sehr wirksam. Durch den Einsatz von Heilkräutern und Nahrungsmitteln kann das Qi ebenfalls bewegt und Blockaden können aufgelöst werden.

Referentinnen

Dr. Petra Simone Krauss, Innsbruck, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ausbildung in Homoöpathie, Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin und traditioneller und moderner Kräuterheilkunde

Karin Wallnöfer, Brixen, Shiatsupraktikerin, Ernährungsberaterin nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, Qigong-Trainerin