KARIN WALLNÖFER

Hitze, Kälte, Yin und Yang

Alle sprechen über das Klima und ich schließe mich an. Ich habe bereits mehrere Artikel zu diesem Thema verfasst, aber ich möchte noch einmal darauf zurückkommen, um von einem Aha-Erlebnis zu erzählen, das ich vorigen Sommer hatte. Zunächst aber muss ich etwas weiter ausholen. Wenn es in der chinesischen Medizin um das Klima und die …

Hitze, Kälte, Yin und Yang Weiterlesen »

Die Chinesische Angelikawurzel

Ein Auszug aus meinem Buch „Das Blut nähren“, das in Kürze erscheinen wird. Danggui – Angelica Sinensis Radix – 当归 thermische Wirkung: warm Geschmack: süß, scharf Wirkrichtung: Herz, Leber, Milz Wirkungen: nährt, stärkt und bewegt das Blut, regelt die Menstruation, lindert Schmerz und treibt Kälte aus, befeuchtet den Darm und unterstützt den Stuhlgang täglich maximal …

Die Chinesische Angelikawurzel Weiterlesen »

Das Weizengras

Engelchen und Teufelchen finden sich zur Zeit in der Ernährung ganz nahe beisammen: während der Weizen wegen seinem Gluten für viele als der Bösewicht schlechthin dasteht, rangiert das Weizengras ganz oben in der Bestenliste der Superfoods. Letzteres sicherlich zu Recht, davon war man schon im antiken China überzeugt. Fu xiao mai heißt der Weizen auf …

Das Weizengras Weiterlesen »

Detox nach der TCM (Video)

Detox-Kuren sind in aller Munde, dazu trinkt man zum Beispiel Selleriesaft. Weshalb sind wir so versessen aufs Entgiften, Entschlacken, Fasten? Weshalb sind die Chinesen das so viel weniger? Und was sind nach der TCM die Vor- und Nachteile einer solchen Entgiftungskur?

Regelschmerzen nach der TCM (Video)

Eine schmerzhafte Regel, also Dysmenorrhö, kennen sehr viele Frauen aus eigener Erfahrung. Nach der TCM ist es nicht nur in den meisten Fällen möglich, dagegen etwas zu tun, sondern auch sehr ratsam. So nämlich kann verhindert werden, dass die Störungsmuster sich verschlimmern und es zu einer immer komplizierteren, festgefahrenen Situation kommt.

Müdigkeit (Video)

Es ist normal, nach einer körperlichen oder geistigen Anstrengung müde zu werden. Die TCM erklärt dies damit, dass Qi verbraucht wurde. Ein gesunder Mensch baut relativ schnell wieder Qi auf und kommt so wieder zu Kräften. Was aber, wenn du auch ohne große Anstrengung müde wirst oder vielleicht durchgehend schlapp und energielos bist? Welche Ungleichgewichte …

Müdigkeit (Video) Weiterlesen »

Hitzewallungen nach der TCM (Video)

Hitzewallungen machen vielen Frauen während und nach den Wechseljahren zu schaffen. Sie beruhen auf einem Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang, genauer auf einem Yin-Mangel. In diesem Video erkläre ich, wie man sich das vorzustellen hat, und was sich dagegen tun lässt.

Die Freude

Emotionen in der TCM – Teil 3 Die dritte Wandlungsphase auf unserem Parkour durch die Emotionen nach der TCM ist nach dem Wasser und dem Holz das Feuer. In der chinesischen Philosophie entspricht das Feuer dem vollen Yang. Im Reigen der Jahreszeiten begegnen wir dem vollen Yang während des Sommers: Pflanzen und Tiere durchleben Monate …

Die Freude Weiterlesen »

Die Gerste

Die Gerste ist ein Sommergetreide: erfrischend, Durst stillend und leicht zu verdauen. Diese Einsicht der Chinesischen Ernährungslehre ist für eine Südtirolerin wie mich zunächst nicht so leicht nachvollziehbar, denn in unsere trocken-kalten Winter gehört unbedingt eine deftige und sämige Gerstensuppe. Dennoch, wirklich wertvoll wird die Gerste erst in der warmen Jahreszeit. Wie alle Getreidesorten ist …

Die Gerste Weiterlesen »

Die Gojibeere

Auf der Suche nach Heilmitteln haben die Chinesen über mehrere Jahrtausende quer durch die Botanik und die Zoologie praktisch alles ausprobiert, was es zu probieren gibt. Die Materia Medica, die so zusammengekommen ist, sucht weltweit ihresgleichen und ist sicher noch für manche Überraschung gut. Einige der TCM-Kräuter allerdings haben es im Westen schon heute zu …

Die Gojibeere Weiterlesen »